Versprochen ist versprochen. Der Bürgermeister der Stadt Gifhorn, Herr Matthias Nerlich, hat sein Versprechen eingelöst und hat an der Abnahme der Jugendflamme der Stufe I teilgenommen.

20151109 buergermeisterEbenfalls zugesagt und teilgenommen hat der Gamsener Ortsbürgermeister Dirk Reuß. Beide konnten die Aufgaben bewältigen und haben somit ihr Versprechen vom Kommersabend des 50-jährigen Jubiläums unserer Jugendfeuerwehr eingelöst (Juni 2015).

Bei der Jugendflamme werden den Teilnehmern Grundtätigkeiten aus dem Feuerwehrwesen abverlangt. Dazu gehört u.a. das Ausrollen und Aufnehmen eines Schlauches sowie das Erklären von wasserführenden Armaturen.

Wir konnten feststellen, dass sich beide Bürgermeister größe Mühe gegeben haben und alle Aufgaben gut bewältigen konnten.

Als krönenden Abschluss des 50jährigen Jubiläums unserer Jugendfeuerwehr hatten wir uns zur Ausrichtung des Kreis-Orientierungsmarsches beworben.

20151011 jfkreisomarschAm 11. Oktober 2015 durften wir diese Veranstaltung durchführen und 59 Gruppen aus dem gesamten Landkreis Gifhorn bei uns begrüßen. Vorab wurden einige Absprachen mit der Führung der Kreisjugendfeuerwehr getroffen. Die Jugendgruppen absolvieren eine vorgegebene Strecke und lösen unterwegs einige Aufgaben. In diesem Jahr war die Veranstaltung erstmalig ein wenig umfangreicher. Denn diesmal wurde die Abnahme der Jugendflamme der Stufe 2 integriert. Die gemeldeten Gruppen konnten dazu die vom Land vorgegebenen Tätigkeiten (feuerwehrtechnischer Teil) durchführen.

An der Veranstaltung beteiligten sich etwa 100 Helfer. Neben den aktiven Kameraden war unsere Altersgruppe eingespannt. Weiterhin unterstützen zahlreiche Partner(innen) der Feuerwehrleute. Zusätzlich waren ein paar Kameraden der Ortsfeuerwehr Wilsche dabei, um vorab personelle Engpässe auszuschließen. Im nächsten Jahr werden wir ebenfalls mit einigen Kameraden in Wilsche unterstützen.

Es musste auch keiner hungern oder dursten. Neben den üblichen Kaltgetränken wurden auch Speisen vom Grill und Pommes angeboten. Zusätzlich standen belegte Brötchen, Kaffee & Kuchen und Waffeln auf der Speisekarte.

50 Jahre sind vergangen. Der damalige Ortsbrandmeister Hans Lehmann schlug damals vor, eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Als erster Jugendfeuerwehrwart wurde der Kamerad Cornelius Reuß eingesetzt, der die Entstehungsgeschichte in Form brachte. So nahm die Geschichte ihren Lauf.

20150626 jfjubiAm Freitag, den 26.06.2015 fand im Dorfgemeinschaftshaus ein Kommersabend statt. Der Einladung folgten viele hochrangige Gäste aus Politik und Verwaltung sowie viele Vertreter der Feuerwehren und der Vereine. Die Jugendfeuerwehrmitglieder begrüßten die Gäste während Jugendfeuerwehrwart Dennis Eckhoff durch das Programm führte.

Die Entstehungsjahre wurden vom ersten Jugendfeuerwehrwart persönlich erzählt. Cornelius Reuß trug die Ereignisse und die ersten Laufversuche der Jugendfeuerwehr vor. Jugendfeuerwehrwart Dennis Eckhoff spiegelte kurz die weiteren Jahre wider und verwies dabei auf eine ausführliche Chronik, die in Schriftform zusammengefasst wurde und erworben werden kann. Die Jugendfeuerwehrmitglieder erheiterten das Publikum mit drei Aufführungen.

Während des Abends konnte die Jugendfeuerwehr Gamsen einen neuen Wimpel entgegennehmen. Der neue Wimpel wurde von Ehrenortsbrandmeister Cornelius Reuß, Ortsbrandmeister Uwe Reuß und Ortsbürgermeister Dirk Reuß gestiftet und an die Jugendfeuerwehr übergeben.

Selbst zum Abschluss des Jubiläumswochenendes kamen unserer Jugendfeuerwehrmitglieder nicht zur Ruhe.

aktuell jf newsAm Sonntag, den 28.06.2015 nahmen sie am Kreiswettbewerb in Meine teil. Bereits im letzten Jahr konnte unsere Jugendgruppe eine hervorragende Platzierung mitbringen, um auf nächst höherer Ebene am Bezirkswettbewerb teilzunehmen. Das war auch in diesem Jahr der Fall. Beim Kreisentscheid am Sonntag erreichte die Gruppe aus Gamsen den 2. Platz von 36 Gruppen.

Die folgende Woche wird wieder genutzt werden, um zu üben. Denn bereits am Sonntag, den 05.07.2015 fährt die Gruppe zum Bezirkswettbewerb nach Büddenstedt in den Landkreis Helmstedt. Wir wünschen viel Erfolg!

Das Pfingstwochenende ist bei Jugendgruppen allgemein sehr beliebt für Zeltlager und sonstige Freizeiten. Auch die JF Gamsen war vom 22. bis zum 25.05.2015 unterwegs.

JF PfingstzeltenDieses Jahr führte es unsere Jugendgruppe nach Wesendorf in den Offroadpark Südeide. Umrahmt von Wäldern zelteten die Jugendlichen auf einer Wiese. Jede Menge Freizeitaktivitäten wurden von den Betreuern organisiert und durchgeführt. Sehr beliebt ist der Nacht-Orientierungsmarsch, wobei die Kinder und Jugendlichen in kleinen Gruppen eine bestimmte Route absolvieren und ein paar Aufgaben lösen müssen. Musik und Spaß standen bei der "Bunkerparty" im Mittelpunkt. In einem leer stehenden Bunder, der früher von der Bundeswehr genutzt wurde, wurde eine Party veranstaltet. Ein ganz besonderes Highlight war das Quadfahren. Schließlich war man im Offroadpark. Da hier auch Quadfahren für Kinder angeboten wird, war die Altersklasse unserer Jugendfeuerwehr hier richtig adressiert.

Alle Teilnehmer hatten hier wieder ihren Spaß!