mtf2014

Technische Daten

  • Hersteller: Volkswagen Nutzfahrzeuge, Typ T5, langer Radstand
  • Aufbau: VW Nutzfahrzeuge, Stadt Gifhorn, Eigenleistung
  • Baujahr: 2013, Auslieferung 3/2014
  • Zulässige Gesamtmasse: 3.000 kg
  • Funkrufname: Florian Gifhorn 11-17-22
  • Besatzung: 1 / 1 / 2 (Zugtrupp)

Da sich die Ortsfeuerwehr Gamsen in Zugstärke gliedert, wird der MTW im Einsatz- und Ausbildungsdienst als Führungsfahrzeug (Zugführer, Einsatzleiter) des Löschzuges eingesetzt und entsprechend mit einem Zugtrupp besetzt. Das Fahrzeug ist für die Einsatzleitung bis zur erweiterten Zugstärke sowie zur Einsatzabschnittsleitung ausgestattet.

Während das Fahrzeug im aktiven Ausbildungsdienst fast ausschließlich für die Belange von Ortsbrandmeister und Zugführer genutzt wird, wird es auch oft für den Jugendfeuerwehrdienst verwendet. Die jungen Feuerwehrmann-Anwärter werden zu zahlreichen Jugendveranstaltungen transportiert.

Ausrüstung:

  • Brechwerkzeug
  • Material zur Verkehrssicherung
  • Führungshilfsmittel (Alarmpläne, Funkgeräte, Telefon)
  • usw.

Besatzung:

  • Zugführer / Einsatzleiter
  • Führungsassistent (Stellv. Zugführer)
  • Führungsgehilfe / Melder

Kommunikation:

  • 1 Funkgerät Digitalfunk MRT Festeinbau
  • 1 Funkgerät Digitalfunk HRT in Halterung für Einsatzstellenfunk (DMO)
  • 2 Funkgeräte Digitalfunk HRT tragbar
  • 1 Funkgerät 4m-Band (analog) für den Bedarfsfall
  • 1 Telefon

Unser Standard-Zugtrupp besteht aus dem Zugführer, dem Führungsassistenten (Stellv. ZF) und dem Melder (1/1/1). Der Führungsassistent fungiert gleichzeitig als Fahrer und kann bei Personalmangel gleichzeitig die Aufgaben des Melders übernehmen. In diesem Fall rücken nur zwei Personen aus. Der Zugführer kann gleichzeitig Einsatzleiter sein. Einsätze bis zur Stärke eines erweitertes Zuges können koordiniert werden. Für größere Einsatzgeschehen steht der städtische Einsatzleitwagen (11-11-1) zur Verfügung.

Im Fahrzeug befindet sich ein Funktisch, der im Einsatzfall von mindestens einem Melder bzw. Funker besetzt wird. An dieser Stelle werden Lagemeldungen gesammelt und nach Weisung des Einsatzleiters an die Leitstelle weitergegeben. Weiterhin findet hier die Dokumentation für den Einsatzbericht statt. Die Einheitsführer der Fahrzeuge melden hier ihr mitgeführtes Personal zur Erfassung der Einsatzkräfte.