So früh war er noch nie ausverkauft: Der Feuerwehrball.

Der Kartenvorverkauf beginnt jeweils nach Weihnachten und die letzten Karten waren oft noch wenige Tage vor der Veranstaltung zu haben. Aufgrund der hohen Nachfrage in diesem Jahr wurde die maximale Besucherzahl auf 240 Personen erhöht und die Karten waren noch im alten Jahr ausverkauft. Mehr ist im Gamsener Dorfgemeinschaftshaus wirklich nicht möglich.

Der Gamsener Feuerwehrball am 19. Januar 2019 war wieder ein voller Erfolg. Die musikalische Unterhaltung lieferte die Band Streetlife, während das Buffet von der Firma Roth Catering die Gaumenfreude bereitete. Ein besonderer Dank gilt der Ortsfeuerwehr Gifhorn, die bereits zum 37. Mal die Bewirtung übernahm.

Am 16. September 2018 zeigten sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr der Öffentlichkeit.

aktuell allgemein news1Eine Jugendfeuerwehr, deren Erfolgsgeschichte bereits über 50 Jahre anhält und eine Kinderfeuerwehr, deren Geschichte erst vor ein paar Wochen begann: Beide Einrichtungen der Ortsfeuerwehr Gamsen zeigten sich der Öffentlichkeit mit einem Tag der offenen Tür. Diese Veranstaltung war voll und ganz für Kinder ausgerichtet. Es konnte gemalt und gespielt werden. Verhungern musste auch niemand.

Die komplette Veranstaltung wurde selbständig von den Betreuern beider Einrichtungen ausgerichtet. Jugendfeuerwehrwart Dennis Eckhoff und Kinderfeuerwehrwart Lars Rether waren sich einig, wie dieser Tag ablaufen sollte. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Isetaler Brass-Band aus Gamsen.

Die Jugendfeuerwehr ist schon seit über 50 Jahren sehr aktiv. Seit August 2018 gibt es in Gamsen auch eine Kinderfeuerwehr.

20180916 tagderoffenentuer logoWas machen die und wie kann man da mitmachen?
Für alle Fragen gibt es am Sonntag, den 16. September 2018 Antworten. Denn hier stellen sich Kinder- und Jugendfeuerwehr vor. Während sich die Jugendfeuerwehr neben den allgemeinen jugendpflegerischen Dingen bereits verstärkter mit feuerwehrtechnischen Belangen beschäftigt, wird bei der Kinderfeuerwehr der Fokus auf spielerische Aktivitäten gelegt. Natürlich lernt man hier auch die Arbeit der Feuerwehr kennen.

Die Betreuer und Gruppenleiter der beiden Einrichtungen organisieren diesen Tag selbständig und freuen sich darauf, ihre Tätigkeit der Öffentlichkeit näher zu bringen.

Datum: Sonntag, 16. September 2018
Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Feuerwehrhaus Gamsen, Hamburger Str. 17

Nach fünf Jahren Pause war es nun wieder soweit: Am 1. September 2018 wurde wieder ein Orientierungsmarsch 'Rund um Gamsen' ausgerichtet.

AktuellSeit vielen Jahren stand die Ausrichtung eines Orientierungsmarsches als fester Bestandteil im zweijährigen Kalender der Ortsfeuerwehr Gamsen. Aufgrund verschiedener Terminprobleme musste eine Pause eingelegt werden. Zwischendurch wurde noch der Orientierungsmarsch für die Kreisjugendfeuerwehr ausgerichtet.

Mit sieben Kontrollpunkten und einer Streckenaufgabe konnten die teilnehmenden Gruppen auf der fast 7 km langen Marschroute verschiedene Aufgaben lösen und dabei Punkte erreichen. Das Organisationsteam, bestehend aus den Kameraden Michael Scheller, Dennis Eckhoff, Dennis Dannheim und Jonas Reuß, haben die Veranstaltung vom Anfang bis zum Ende organisiert. Das abschließende Feedback der teilnehmenden Gruppen fiel durchweg positiv aus. Es konnten viele neue Spiele und Aufgaben angeboten werden.

Die Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2017 fand am 6. Januar 2018 im Gamsener Dorfgemeinschaftshaus statt.

20180106 jhvOrtsbrandmeister Uwe Reuß begrüßte neben den zahlreichen Mitgliedern der Ortsfeuerwehr die Gäste der Versammlung. Dazu zählen aus Reihen der Politik Bürgermeister Matthias Nerlich, Ortsbürgermeister Dirk Reuß sowie der Vertreter der Stadtratfraktionen und die Mitglieder des Ortsrats. Aus Reihen der Feuerwehr folgten Brandabschnittsleiter und stellv. Kreisbrandmeister Matthias Klose sowie Stadtbrandmeister Matthias Küllmer der Einladung.

Der Feuerwehr-Musikzug Grußendorf sorgte für den musikalischen Rahmen.

Jahresberichte

Den ersten Bericht hielt Ortsbrandmeister Uwe Reuß. Er erfreut sich an der Dienstbeteiligung von durchschnittlich 35 Personen beim wöchentlichen Ausbildungsdienst. Zu den 50 Einsätzen zählen keine außergewöhnlichen Belastungen. Eine größere Herausforderung stellte die Großveranstaltung Stars@NDR2 dar, wobei die gesamte Stadtfeuerwehr eingebunden war. Die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung ist lobenswert zu erwähnen.