Jährlich im November treffen sich die aktiven Mitglieder aller fünf Ortsfeuerwehren der Stadt Gifhorn.

20191109 stadtvers titelAm 9. November 2019 kamen die Ortsfeuerwehren Gifhorn, Gamsen, Kästorf, Wilsche und Neubokel wieder zusammen, um die Jahresberichte der gesamten Stadtfeuerwehr sowie der Ortsfeuerwehren zu hören. Zum Berichtswesen gehört nicht nur das Einsatzaufkommen, sondern auch die Tätigkeit im Ausbildungsbereich sowie der Kinder- und Jugendfeuerwehr. In allen Bereichen gab es viel zu tun. Die zahlreichen Aktivitäten der beiden Nachwuchsorganisationen hatten neben ihren regelmäßigen Diensten reichlich Arbeit mit Veranstaltungen und verschiedenen Sonderaktionen. Die Senioren, die nicht mehr am aktiven Einsatzbetrieb teilnehmen tragen nicht nur zur Kameradschaft bei, sondern übernehmen viele unterstützenden Tätigkeiten.

20190919 hydrantenpflegeAb Dienstag, den 24.09.2019 wird ein Teil der Hydranten im Ortsteil Gamsen überprüft. Dabei wird die Feuerwehr tätig, um Funktion und Zustand zu überprüfen. Im Einzelfall kann es zu Trübungen und Verfärbungen im Leitungswasser kommen. Dazu bittet die Feuerwehr um Verständnis.

Das Überprüfen der Hydranten ist erforderlich, um im Falle eines Einsatzes funktionsfähige Wasserentnahmestellen nutzen zu können. Bei der jährlichen Überprüfung werden Defekte aufgedeckt und dem Wasserversorger (Wasserwerk der Stadt Gifhorn) weitergemeldet, um zeitnah eine Instandsetzung zu starten. Im eigenen Interesse sollten auch die Anwohner hin und wieder einen Blick auf die Hydranten in ihrem Umfeld werfen. Speziell bei Schneefall sollte auch darauf geachtet werden, dass diese stets zugänglich sind.

Die Gelegenheit, dass die Feuerwehr an verschiedenen Abenden unterwegs ist, kann natürlich auch gern dafür genutzt werden, um ins Gespräch zu kommen und sich über die Tätigkeit der Feuerwehr zu informieren.

Wöchentlich findet in der Ortsfeuerwehr Gamsen Ausbildungsdienst statt. Vor vielen Jahren gab es im Sommer noch eine dreiwöchentliche Sommerpause.

aktuell allgemein news1Da aber die wenigsten Kameraden während dieser Zeit in den Urlaub fahren, entstand der Wunsch, dass man sich auch während dieser Sommerpause trifft. Der Inhalt dieser drei Dienste steht immer im Zusammenhang mit feuerwehrtechnischen Tätigkeiten. Beispielsweise werden dann auch einmal öfter die Campingplätze in Gamsener Gemarkung erkundet. In diesem Jahr nahmen die Kameraden an einer Stadtführung teil. Es gab selbst für eine Einrichtung der Stadt Gifhorn noch viel Neues zu lernen.

mitgliederstruktur2018b

Im Niedersächsischen Brandschutzgesetz sind die Aufgaben der Feuerwehr vorgeschrieben. Eine Kommune ist verpflichtet, rasche Hilfe in Sachen Brandschutz und Hilfeleistung zu gewährleisten und eine leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen. Die meisten Vorschriften beziehen sich natürlich auf den reinen Einsatzdienst, der beispielsweise auch aussagt, dass Mitglieder der Einsatzabteilung ("Aktive") verpflichtet sind, an Ausbildungen und Einsätzen teilzunehmen.

Am 11. November 2017 trafen sich die Mitglieder der Einsatz- und Altersabteilungen der Feuerwehren der Stadt Gifhorn.

aktuell allgemein news1Jährlich im November wird die Stadtfeuerwehr-Versammlung durchgeführt. Stadtbrandmeister Matthias Küllmer gab einen Jahresrückblick auf das Geschehen der gesamten Stadtfeuerwehr, während Stellvertreter Uwe Reuß Daten und Fakten zu Einsatzgeschehen mit 535 Alarmierungen bekannt gab. Ein Großteil der Einsätze mussten aufgrund der Wetterlage verbucht werden. Die Sturmeinsätze haben deutlich zugenommen. Ein weiterer Punkt, der viel Organisation erforderte, war die Großveranstaltung stars@ndr2. Die fünf Ortsbrandmeister berichteten von den Ereignissen ihrer jeweiligen Ortsfeuerwehr. Stadtjugendfeuerwehrwart Lars Rückheim konnte auf ein ereignisreiches Jahr der Jugendfeuerwehren zurückblicken. Neben der Feuerwehrtechnik standen jede Menge allgemeine jugendpflegerische Maßnahmen auf dem Programm.

Im Anschluss an die Berichterstattung wurden Beförderungen vorgenommen. Kameraden der Einsatzabteilung, die eine Führungsausbildung (Gruppenführerlehrgang) abgeschlossen haben und eine entsprechende Funktion innerhalb der Orts- oder Stadtfeuerwehr wahrnehmen, können hier befördert werden.